Chocolat & Amour Fou

Unter dem Zeichen der zarten Verführung stand das *SZENE Waldviertel Festival am 16. Oktober 2020. An diesem Abend konnten sich Gäste nicht nur der kulturellen, sondern auch der kulinarischen Versuchung hingeben. Während der Weitblick des Campus Horn kurzerhand zur Schokoladenmanufaktur wurde, war die Kulisse des Campus Horn mit “Amour Fou” die kulturelle Schaustelle.

Chocolat

Für ein angenehmes Ambiente während der Verköstigung sorgten Noma Nkwali mit ihren klassisch afrikanischen Klängen sowie Anna Starzinger und ihr Kontrabass.

Kürbiskernöl-Produzentin Helga Steindl

https://www.kuerbis-steindl.com

Seit 12 Jahren baut Helga Steindl im Familienbetrieb Ölkürbisse an. Verarbeitet werden diese zu feinstem Kürbiskernöl. Im Zuge des *SZENE Waldviertel Festivals gab es selbstverständlich nicht nur Öl mit Brot, sondern auch frische Kürbissuppe zur Verköstigung. Doch nicht nur das: Auch in Pralinen ist das Öl der Familie Steindl mittlerweile zu finden.

Chocolatier Eszter Lukenics

https://www.nebulachocolate.at

Eszter Lukenics steht mit ihrem Name für hochwertigen Schokoladengenuss. Helga Steindls Kürbiskernöl verleiht Lukenics Pralinen hierbei eine einzigartige Note. Auf dem *SZENE Waldviertel Festival ’20 klärte sie auf über Zusammensetzung und Produktion.

Schokoladenliebe

Eine ganz besondere Überraschung gab es von Festivalleiter Stephan Rabl und Tänzer Rino Indiono. Aber sehen Sie selbst:

Amour Fou

Der Abend hatte jedoch noch mehr als nur eine kulinarische Entdeckungsreise zu bieten. Mit “Amour Fou” präsentierten Scharmien Zandi und Sarah Scherer den Gästen in der Kulisse ein Gesamtkunstwerk aus Musik, Theater und Literatur.