Umai, das Mädchen vom Fluss (7+)

Eine All-tägliche kosmische Geschichte der Yurok-Indianer erzählt mit Objekten und Klängen Die Geschichte erzählt von der großen Neugier des Mädchens Umai, ihrem Wissen und ihrer Sicht auf die Welt. Das Vertrauen in ihr Wissen gibt Umai Kraft und Mut, den großen Fragen nachzugehen: Gibt es ein Ende der Welt, und was, oder wer erwartet einen dahinter? Und wie gelangt man dorthin? Ausgestattet mit einem Vertrauen auf die Zauberkräfte und den Glauben der Vorfahren, begibt sich Umai in einem Kanu auf ein großes, nicht ungefährliches Abenteuer und lernt, die Dinge »von der anderen Seite« zu betrachten.

UMAI – eine Figur, die scheitern kann und über die man lachen darf oder besser: muss! Die Inszenierung begibt sich mit größter Genauigkeit in die Ungenauigkeit … Lücken entstehen … mit einem Bein im Alten und mit dem neuen Bein … im Anderen … stolpernd … beginnt das Schweben … in einen Freiraum hinein …

Die Koordinaten der Spielstellen sind bei Umai’s Fahrten für ihre Landung wichtig. Die Koordinaten des Theater o. N. in Berlin sind: Breitengrad: 52.534952 | Längengrad: 13.416059

Eine Inszenierung nach dem Buch »Die Büffel kehren wieder und die Erde wird neu« von Frederik Hetmann
Spiel und Musik: Ulrike Monecke, Regie: Gabriele Hänel


Kontakt & Reservierung

Reservierung unter tickets@szenewaldviertel.at
Büroöffnungszeiten: Mo-Fr 9:00-17:00

Spielort

Mo. 17. Juni
Di. 18. Juni
Horn campus
Burg Raabs
10:00
10:00